Klemmschwesterzirkus – eine nostalgische Anekdote zur Fußball-WM

Damit das gleich klar ist: Ich halte Fußball für eine heterosexuelle Unsitte, die zum Wohle der Menschheit besser heute als morgen wieder ausstürbe. Auch ohne schwarzrotgelb bemalte Nonnen im TV sehen zu müssen, die kichernd mit einer Deutschlandflagge in ihrem hässlichen Gemeinschaftsraum im Kreis rennen, ist das Leben schon schwer genug.

Deshalb schwöre ich bei meinem Barte, dass ich wirklich, wirklich rein zufällig gerade jetzt auf den deutschen WM-Song von 1994 gestoßen bin. Und ich verlinke den nur deshalb hier, weil ich nach Entdecken dieses hübschen Stückchens Zeitkolorit doch irgendwie gar nicht mehr weggucken konnte.

Link

Jaja, liebe Leute, so entsetzlich lang können dreieinhalb Minuten sein. Aber wer auch immer die Idee hatte, ausgerechnet diese beiden Truppen zusammenzustecken, verdient noch nachträglich Bewunderung. Die Mannschaft einer der homophobsten Sportarten der Welt und die Band mit dem schon damals weltbekannten Motto „Was, ein schwuler Elefant im Raum? Den würden wir doch wohl sehen!“ – ein Geniestreich.

Ein Streich allerdings, der Fragen aufwirft. Wusste man eigentlich, was man da tat? Wenn ja, wer wusste was? War das ein gutgemeinter Beitrag zur musikalischen Verherrlichung der verbindenden Internationalität des Fußballsports? Oder hatte da eine überwiegend schwul besetzte Werbeagentur ein subtil-subversives Attentat auf die homophobe Bastion Fußball geplant und sich scheckig gelacht, dass niemand Verdacht schöpfte? Nicht mal bei den Zeilen „There’s a rainbow in your eyes / On the other side of America“? Wir werden es wohl nie erfahren.

Das Sahnehäubchen auf dem Ganzen ist die Körpersprache, mit der die deutschen Recken ungelenk vom Teleprompter absingen: Als ob der eine oder andere doch dunkel ahnte, dass er da in irgendeine beunruhigende Geschichte reingerasselt ist, aber noch nicht so recht greifen könnte, was da nicht stimmt.

So etwas bekommt man heute nicht mehr zu sehen. Schade eigentlich.

Advertisements

Pfeif drauf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s